Kreislauf­wirtschaft
Reduzieren, wiederverwenden, recylen

Was ist Kreislauf­wirtschaft und warum engagieren wir uns dafür?

Dem Thema Nachhaltigkeit und Kreislauf­wirtschaft widmen wir uns aufgrund der heutigen klimabedingten Herausforderungen intensiv. Kreislauf­wirtschaft beschreibt ein Modell von Produktion und Verbrauch, in dem so lange wie möglich wiederverwendet, repariert und recycelt wird. Somit verlängert sich der Lebenszyklus der Produkte und Abfall wird reduziert. Bei unseren Wohnprojekten möchten wir von Anfang an ressourcenschonend arbeiten. Eine umweltbewusste Ausrichtung und ökologische Nachhaltigkeit ist uns wichtig: Wir möchten Lebensräume schaffen, die bereits heute die Erwartungen und Anforderungen kommender Generationen erfüllen.

Mit einem sparsamen Umgang mit Baustoffen und durch deren Wiederverwertung halten wir unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich.

 

Als gemeinnütziger Wohnbaukonzern sehen wir nachhaltiges, ökonomisches und sozial verantwortliches Wirtschaften als unsere Pflicht an. Daher setzen wir neue Technologien, alternative Konzepte zur Energiegewinnung und optimierte Kreislauf­wirtschaft ein. Wir engagieren uns auch für nachhaltige und kreislauffähige Bauprozesse. Wertvolle Ressourcen bewusst zu nutzen, legt dabei den Grundstein für zukunftskompetentes Wohnen. Bereits in der Planung unserer Projekte achten wir auf erneuerbare Energie und umweltschonende Bauweisen.

Nachhaltige und kreislauffähige Bauprozesse 


Durch einen sparsamen Umgang mit knappen Baustoffen und durch deren Wiederverwertung möchten wir einerseits einen nachhaltigen Beitrag zu einer optimierten Kreislauf­wirtschaft leisten und gleichzeitig unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich halten. Dabei betrachten wir den ganzen Lebenszyklus einer Immobilie. Alle Aspekte der Entwicklung und Errichtung, Bewirtschaftung und Infrastruktur sowie einer eventuellen Nachnutzung werden berücksichtigt. Wir bemühen uns, Abbruchmaterial so weit wie möglich wiederzuverwerten und im Neubau möglichst sortenrein bzw. mit wenig Verbundtechnologie zu arbeiten. Dies erleichtert eine spätere Demontage und Recycling enorm.

Wie das funktioniert, zeigt eine Bauweise, die im ÖSW Konzern bereits als Standard etabliert ist und unser Engagement für eine nachhaltige und kreislauffähige Bauweise unterstreicht. Die Modulbauweise überzeugt durch leicht transportable, vorgefertigte Elemente, die auf der Baustelle zusammengesetzt werden. Sie erleichtern durch ihre kompakte Bauweise nicht nur den Bauablauf, sondern auch den späteren Rückbau. So können wir nicht nur wertvolle Zeit und Kosten sparen, sondern auch Ressourcen schonen. Damit gestalten wir schon heute eine gesunde, lebenswerte Zukunft.