Sozial betreutes Wohnen in Favoriten

Der ÖSW Konzern realisierte das siebenstöckige Wohnheim für sozial betreutes Wohnen in Wien Favoriten. Das bestehende Altgebäude wurde dafür durch einen zeitgemäßen, energieeffizienten Neubau für die Caritas ersetzt. Alle Wohnungen sind möbliert, funktional und unkompliziert ausgestattet und bieten Menschen ein Dach über dem Kopf, die etwa ganz kurzfristig ihr Zuhause verlassen mussten oder vorübergehend eine sichere Unterkunft brauchen. Eine Gemeinschaftsküche, Therapieräume, der offene Essbereich und ein großzügig begrünter Innenhof dienen als Treffpunkte für die Bewohner. Im ganzen Haus sorgen ein ruhiges, freundliches Farbkonzept und gute natürliche Belichtung für eine wohnliche Atmosphäre. 

Balkongeländer des Caritas Wohnheims

Innovatives Designkonzept

Das Designkonzept des Gebäudes zeichnet sich durch ein harmonisches und ansprechendes Farbkonzept aus, das ein helles Grün als verbindendes Element nutzt. Diese Farbe zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Bauwerk und findet sich sowohl im Stiegenhaus als auch in den Gängen und auf den Balkonbrüstungen wieder. Die Architekten haben mit diesem hellen Grün eine frische und einladende Atmosphäre geschaffen, die das Gebäude nicht nur modern und lebendig wirken lässt, sondern auch für Orientierung und Zusammenhalt sorgt.

Die grünen Balkonbrüstungen, tragen zudem eine innovative Idee in sich: Die Anordnung der Metallstäbe im Geländer ist nicht zufällig gewählt. Sie bilden einen Strichcode, der direkt auf die Website der Caritas führt. Diese Verbindung von Design und Funktionalität ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie Architektur über das bloße Erscheinungsbild hinausgehen und interaktiv sein kann. 

Selbstbestimmt und sicher wohnen

Soziale
Nachhaltigkeit

Bedürfnisorientierte Wohnkonzepte

Unsere Wohnungen werden von Menschen für Menschen geplant: Ob für Singles, Paare oder Familien, ob Eigentum oder Miete – wir entwickeln Wohnprojekte, die eine lebendige Gemeinschaft fördern und in denen sich alle wohlfühlen können. Flexible Grundrisse, gemeinschaftliche Flächen, Grün- und Freiräume sowie Einrichtungen, die das Zusammenleben fördern, sind selbstverständlich. 

mehr erfahren

Beteiligte Gesellschaften
und ihre Tätigkeitsfelder

Weitere

Projekte